UnterkunftStartseite: ferienhaus-mieten-weltweit.de Unterkunft
 
 
Reiturlaub auf Island

Reiturlaub Island
knipser5 / PIXELIO
Donnernde Hufe, wallende Mähne und eisige Kälte das macht im Wesentlichen einen Reiturlaub in Island aus. Der zweitgrößte Inselstaat Europas ist jedes Jahr Anlaufpunkt zahlreicher Pferdefreunde jeden Alters.

Hauptsächlich um das geliebte Hobby auch im Urlaub zu genießen, nehmen viele Reiter den weiten Weg nach Island auf sich. Viele unter ihnen besitzen selber einen kraftvollen Isländer und möchten die bequemen Gangarten des Isländers nicht missen. So suchen sie sich ein Ferienhaus auf Island, welches in direkter Nähe von einem Reiterhof steht. Teilweise ist auch auf den Höfen direkt eine Wohnung frei, doch sind diese gerade zu der Hauptsaison oft schnell ausgebucht.

Aber auch Reitpraktikanten finden ihren Weg nach Island. Denn wer einen weitreichenden Einblick in die Pferdewirtschaft erlangen und zusätzlich ein interessantes Land entdecken möchte, reist nach Island. Jedes Jahr bieten isländische Reiterhöfe und Farmen jungen, ambitionierten Reitern die Mithilfe auf ihrem Hof an.

Diese Mithilfe zeigt dem jungen Pferdefreund wie ein Hof geführt wird, welche Arbeiten anfallen und was es heißt, Vollzeit als Pferdewirt zu arbeiten. Denn bei einem Arbeitstag von mindestens 10 Stunden und einem Aufgabengebiet, dass den ganzen Hof einschließt, lernen die Praktikanten nicht nur, wie vielseitig die Hofarbeit ist, sondern auch dass mit einer großen Portion Spaß die enorme Anstrengung ins Positive gekehrt werden kann.

Oftmals wird nach jungen Turnierreitern gefragt, oder solchen, die Erfahrungen mit dem Beritt von Pferden haben. Denn neben der Möglichkeit all die herrlichen Isländer zu reiten, müssen junge Pferde ausgebildet werden.

Ungeachtet welche Art Reiturlaub man auf Island verbringt, nicht nur die Islandpferde, auch die Bewohner Islands, begleiten einen durch die eindrucksvolle Natur der schönen Insel.