UnterkunftStartseite: ferienhaus-mieten-weltweit.de Unterkunft
 
 
Rio de Janeiro Brasilien

Zuckerhut
© SNEHIT / fotolia.de
Rio de Janeiro, an der Guanabara-Bucht im Südosten des Landes, gehört mit seinen ca. 12 Millionen Einwohnern zu den Megastädten dieser Erde und ist die zweitgrößte Stadt Brasiliens hinter São Paulo. Bis 1960 war Rio de Janeiro die Hauptstadt Brasiliens, danach wurde es Brasília.


Beste Reisezeit
Wie wir alle wissen liegt Brasilien auf der südlichen Erdhalbkugel. Der Sommer findet daher von Dezember bis Februar und der Winter von Juni bis August, statt.

Die durchschnittliche Tageshöchsttemperatur im Sommer beträgt 31 Grad. Die Luftfeuchtigkeit ist mit 75 bis 90 Prozent, sehr hoch. Im Sommer fällt auch der meiste Regen bis zu ca. 150 bis 180 mm pro Monat! Man sollte sich also auf Gewitter und kurze sintflutartige Regenschauer einstellen!

Der Frühling und Herbst bietet Besuchern von Rio de Janeiro angenehmere Temperaturen von 20 bis 28 Grad.

In den Wintermonaten bleibt das Wetter meist mild bei durchschnittlichen Tagestemperaturen von 16 bis 25 Grad. Mit etwa 60mm durchschnittlichem Niederschlag pro Monat, ist der Winter auch die regenärmste Zeit. über die Wassertemperatur muss man sich keine Sorgen machen. Diese ist, bei 22 bis 26 Grad, ganzjährig angenehm warm. Also bestens geeignet für einen Badeurlaub.

Karneval Rio
© patronestaff / fotolia.de

Zeitunterschied
Der Zeitunterschied zu Deutschland beträgt im Winter 3 Stunden und im Sommer 5 Stunden. Beispiel Sommer: Deutschland 14 Uhr / Rio de Janeiro 9 Uhr.


Copacabana
Wer in Rio de Janeiro seinen Urlaub verbringt, für den ist sicherlich ein Besuch der Copacabana obligatorisch. Die Copacabana ist über 4km lang und ca. 100m breit am Rand gesäumt von Kiosken, die Essen und Trinken sowie Live Musik anbieten. Was die Stimmung ein wenig trübt, sind die doch sehr vielen Straßenhändler, die Hüte und Schmuck verkaufen!

Mobile Essensstände, welche Churros, Eis und Maiskolben anbieten, sind dagegen gerne gesehen. Sehr empfehlenswert sind auch die mobilen Getränkehändler, die Caipirinha und andere Drinks nach Wahl frisch zubereiten!

Leider entspricht der Ruf der Copacabana nicht ganz der Realität. Die Sauberkeit des Strandes lässt zu wünschen übrig. Schade!


Ipanema
Der Strand Ipanema ist zwar kleiner als die Copacabana, dafür aber sauberer. Er liegt neben der Copacabana, getrennt durch den Felsvorsprung Arpoador. Wegen einer ablandigen Strömung, ist das Baden nicht ganz ungefährlich, also aufpassen! Aufgrund der höheren Wellen, ist dieser Strand auch für Surfer geeignet. Genießen sie die Atmosphäre und die pure Lebensfreude der Einheimischen!

Copacabana
© ekaterina_belova / fotolia.de

Christus Statue
Die 38m hohe Christus-Figur in Rio de Janeiro gehört zu den berühmtesten Wahrzeichen der Welt! Ein Besuch auf den Corcovado lohnt sich auf jeden Fall! Von der Aussichtsplattform des Christus haben sie einen atemberaubenden Ausblick über die Stadt Rio de Janeiro mit der wunderschönen Bucht, dem Corcovado Nationalpark, die berühmten Strände Copacabana und Ipanema und natürlich auf den Zuckerhut. Den Gipfel des Corcovado im Corcovado Nationalpark erreicht man am leichtesten über die Serpentinen mit einer Zahnradbahn. Die Bergbahn fährt im 30minütigen Rhythmus, täglich von 08.30 bis 18.30 Uhr. (Zahnradbahn-Station: Rua Cosme Velho 513).


Zuckerhut
Der Zuckerhut ist ca. 395 m hoch und befindet sich auf der Halbinsel Urca. Die erste Gondelfahrt zum Zuckerhut ist ca. 528 m lang und beginnt in der Talstation an der Praça General Tibúrcio, am Morro da Babilônia. Von hier aus geht die Fahrt zur 226 m hoch gelegenen Bergstation auf den Morro da Urca. Auf dem Morro da Urca wurde ein Theater für ca 1.000 Personen, verschiedenen Restaurants und eine Diskothek erbaut sowie Geschäfte für Souvenirs und Andenken. Um von dieser Bergstation weiter auf den Zuckerhut zu gelangen, steigt man einige Stufen hinunter und gelangt so zur zweiten Bergstation. Von dort erreicht man mit der zweiten Gondelfahrt, die 735m lang ist, den Zuckerhut-Gipfel. Die Teilstrecken der Gondel wurden trägerlos gebaut. In Anbetracht ihrer Länge kann es passieren, dass die Gondeln leicht hin und her schwingen. Bitte haben sie keine Angst und falls eine Gondel doch einmal stecken bleibt, was ich für sehr unwahrscheinlich halte, dann gibt es dafür speziell ausgebildetes Personal für den Einsatz einer Höhenrettung. Oben angekommen, können sie die Aussicht genießen!! Die Aussichtsplattform auf dem Zuckerhut ist täglich geöffnet von 08.00 bis 22.00 Uhr. Eintrittspreise


Karneval
Der Karneval in Rio de Janeiro ist, mit seinen sensationellen Paraden und heißer Samba-Musik, im Grunde eine Meisterschaft, in der zwölf der talentiertesten Sambaschulen um die Ehre des Meistertitels der Samba Parade wetteifern. Die Sambaschulen dienen vorrangig dazu, den Karnevalsumzug zu organisieren. Die Sambaschulen sind in vier Ligen aufgeteilt. Die zwölf Besten sind in der Grupo Especial. Sie haben ihren Auftritt in den beiden Nächten zwischen Karnevalssonntag und Karnevalsdienstag. Jeweils sechs Sambaschulen sind dann mit ihren Paraden zu sehen. Nach der Entscheidung der Jury steigt am Ende eine Sambaschule in die tiefere Liga ab, eine andere steigt aus dieser in die Grupo Especial auf.
So sieht das Sambodrom von Rio de Janeiro in den Karnevalsnächten aus: 3000 bis 4000 Menschen flanieren in der Parade, 70.000 Zuschauer applaudieren in den Rängen und Logen! Erleben Sie eine unglaubliche Atmosphäre!





Nachtleben
Natürlich ist es nicht möglich alle Clubs, Diskotheken und Bars aufzuzählen. Daher hier ein paar Tipps, die ich gefunden habe.


Grundsätzliches:
In Clubs und Discos besucht man erst nach Mitternacht. Davor geht man in ein Restaurant, und isst Spezialitäten des Landes. Ein Fehler ist es auf keinen Fall, wenn man sich vor den Caipirinhas eine Grundlage schafft. So sind Sie gut vorbereitet um in das Nightlife von Rio de Janeiro einzutauchen.


Spezialitäten des Landes sind unter anderem:

Feijoada Completa
Diese besteht aus schwarzen Bohnen, Suppenfleisch, geräucherter Schweinezunge, Schweinelende, geräuchertem Speck und weiteren Fleischsorten. Als Beilagen werden geschälte Orangenstückchen, Reis oder Salat serviert.

Carurú – Scharfe Krabben
In einer scharfen Soße aus rotem Pfeffer, Okra, Zwiebeln, Tomaten, Knoblauch, ungesalzenen Erdnüssen/Cashew, Koriander, Chili und Palmöl liegen die sautierten Krabben. Es zählt zu den traditionellen Mahlzeiten des Landes.

Tacacá – Krabbenbrühe
Aus dem gewonnenen Saft der Maniok-Wurzel entsteht die Brühe, in der die Krabben zusammen mit Jambu eingebettet werden. Eine kräftige Ladung Chili rundet den Geschmack ab.

Caipirinha
Er wird aus Limettenfrüchten, die im Glas zerstampft werden, Cachaca, einem brasilianischen Zuckerrohrschnaps, Zucker und selbstverständlich Eis, zubereitet.



Live Musik / Party / Discos/ Club
Live Musik und Live Shows finden sie an jeder Ecke. Sie wollen tanzen? Dann sollten sie diese Locations besuchen:

Lapa 40
R. Riachuelo, 97 - Centro, Rio de Janeiro - RJ, 20230-010

Renascença Clube
R. Barão de São Francisco, 54 - Andarai, Rio de Janeiro - RJ, 20560-032

Die Partyszene beginnt meisten mit dem „Vorglühen" in Bars und Cafés, bevor man die kleinen oder großen Clubs und Discos besucht. Sie finden für jede Musikrichtung das passende: House, Techno, Trance oder Rap. Wie bereits erwähnt, geht es erst nach Mitternacht so richtig los! Um zwei Uhr erreicht die Stimmung meistens ihren Höhepunkt! Lassen sie die positive Lebenseinstellung der Brasilianer auf sich wirken. Vergessen Sie den Stress und die Altagssorgen.



Alle Unterkünfte Brasilien

weitere Ferienunterkünfte bei e-domizil